Archiv der Kategorie: News

Ein Lebenszeichen, neue Aspekte und Gedanken zu CED

Länger war es ruhig in diesem Blog. Das hat damit zu tun, dass ich aktuell mit einer anderen gesundheitlichen Problematik zu kämpfen habe, welche das Gehirn betrifft. Daneben überlege ich die Veröffentlichung eines kleinen e-Books mit meinen Tipps und Erfahrungen bei der alternativen/ergänzenden Behandlung von Morbus Crohn, die ggf. auch bei Colitis ulcerosa hilfreich sein können.

Inzwischen habe ich vielfältige weitere Dinge gelernt, teils aus der traditionellen, teils aus der alterantiven Medizin. Worauf ich komischerweise häufiger zurückkam, das war der Themenkreis rund um Erreger wie Parasiten, Protozoen und Pilze. Hier fielen mir vor allem drei Dinge auf:

Weiterlesen

Warnung: Glutaminsäure!

Es ist nun an der Zeit, dass ich eine Nahrungsergänzung aus meiner Liste nehme: Glutamin Verla. Ich werde nachfolgend begründen, warum. Glutaminsäure ist letztlich nichts anderes als Ausgangsstoff für Glutamat, das für Heißhunger verantwortlich ist und es gibt Studien, die eine Mitwirkung bei der Entstehung von Krankheiten wie Morbus Parkinson (Schüttellähmung) und Morbus Alzheimer (Demenz) nahelegen. Daneben gibt es zur Entstehung von Krankheiten wie der Schizophrenie die Dopamin-Glutamat-Hypothese.

Glutaminsäure nehmen wir über die Nahrung alle bereits mehr als genug auf, es ist ja auch keine essentielle Aminosäure. Daher kann ich auf Grund verschiedener Symptome, die ich in den letzten ca. 8-12 Wochen hatte, nur davon abraten, Glutaminsäure zusätzlich zuzuführen.

Hier gibt es weitere Informationen.

Andreas Wecker und seine Pflanzenöle

Ich habe vor kurzem die Geschichte des Kunstturners Andreas Wecker gelesen, der ebenfalls an Morbus Crohn leidet und sich offenbar mit einer Mischung aus verschiedenen Pflanzenölen behandelt, die er aus verschiedenen Samen selbst presst. Ich habe dazu zwei Quellen gefunden, einmal den Shop von Andreas Wecker selbst, einmal ein Produkt namens Panaseeda, das wohl eine ähnliche Zusammensetzung hat.

Ich selbst habe bislang noch keine Erfahrung damit, werde aber versuchen, mir so ein Öl zu besorgen und es zu testen. Sollte bereits jemand damit Erfahrungen gemacht haben, so kann er mir gerne darüber berichten.

Unreine Haut bei CED ein Hinweis auf Entzündungsaktivität?

Dazu dieser Artikel im Focus:

Ist die Funktion des Darms gestört, können auch organische Abläufe im Körper eingeschränkt sein. Das wirkt sich unter anderem auch auf unsere Haut aus: Sie spiegelt wider, wie es um unseren Darm bestellt ist. Mangelnde Nährstoffversorgung oder fehlende Entgiftung über den Darm machen sich dann beispielsweise als Hautunreinheiten bemerkbar.

 (…)

Die Entgiftung des Körpers wird verlagert, Nieren, Lunge und Haut sind die Organe, die diese Funktion stellvertretend übernehmen. Stoffe, die über die Haut ausgeschieden werden, können diese reizen und Hauterkrankungen wie Akne, Neurodermitis und Schuppenflechte auslösen. Aber nicht jede Hauterkrankung und -irritation ist auf eine nicht intakte Darmflora zurückzuführen. So beruhen Hautunreinheiten auch häufig auf Hormonumstellungen oder Stress. Bei starken Veränderungen der Haut ist es daher ratsam, die Ursache durch einen Arzt abklären zu lassen.

Bei mir hat sich das Hautbild im Gesicht unter Einfluß des Morbus Crohn verschlechtert, vermutlich spielte dabei aber auch das Kortison eine große Rolle. Ein kompletter Zucker-Detox und der Verzicht auf gesättigte Fettsäuren kann aber ebenso zu einer Verbesserung führen wie sportliche Betätigung, bei der über die Schweißdrüsen auch Giftstoffe ausgeschieden werden. Wichtig ist dann nur, dass man zeitnah duscht, um die Verunreinigungen abzuwaschen. Anschließend kann die Haut mit Hilfe eines Peeling-Schwamms angeregt werden.